Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Hessen: Erschwernisse angemessen abgelten; 07-08/2015

Erschwernisse angemessen abgelten

Die GdP fordert von der Landesregierung mittels Online-Petition die Erhöhung der Erschwerniszulagen auf ein angemessenes Niveau. Diese seien seit 2006 nicht erhöht worden, während die Arbeitsbedingungen zunehmend belastender würden. Das betreffe insbesondere die KollegInnen im Vollzugsdienst, die in Schicht- und Wechselschichtdienst tätig sind. Aktuell betragen die – teils steuerpflichtigen – Zulagen je Stunde für Nachtarbeit 1,28 Euro, für Sonn- und gesetzliche Feiertage 2,72 Euro sowie 0,77 Euro für Dienste an einem Samstag ab 12 Uhr. Laut GdP liegen die Zulagen damit rund 20 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. Eine Erhöhung der Beträge sei damit überfällig. Künftig müssten die Zulagen je Stunde 1,66 Euro für Nachtarbeit, 3,53 Euro für Sonn- und Feiertagsdienste und 1 Euro für Samstagsdienste betragen, so die GdP. Die Petition läuft noch bis zum 31. Juli 2015.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2015


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-hessen.de © 2018